aboutimmo.at

Fünf starke Aktien, mit denen man am Immobilienboom teilhaben kann

Die Immobilienpreise steigen – profitieren hier nur die Großanleger von dieser Entwicklung oder kann auch der Kleinanleger an der Börse Gewinne verbuchen? Auch für das Jahr 2018 gibt es durchaus ein paar Empfehlungen, die keinesfalls ignoriert werden dürfen. Doch welche Aktien sind besonders empfehlenswert, sodass auch der Kleinanleger am Immobilienboom teilhaben kann?

ADO Properties

Bei ADO Properties handelt es sich um ein in Berlin sitzendes Unternehmen, das einen Immobilienbestand von rund 18.600 Einheiten hat. ADO Properties ist ausschließlich im Bereich Wohnimmobilien tätig.

Anfang 2017 lag der Aktienkurs noch bei rund 32 Euro. Im Sommer kletterte die ADO Properties-Aktie auf knapp 40 Euro, aktuell beträgt der Preis 43 Euro/Aktie. Das Kursziel liegt aktuell bei 54 Euro.

Alstria Office REIT

Die Alstria Office REIT-AG besitzt und verwaltet in Deutschland stehende Bürogebäude. Das Unternehmen wurde Anfang 2006 gegründet und Ende 2007 in einen intern gemanagten „Real Estate Investment Trust“ umgewandelt. Der Unternehmenssitz befindet sich in Hamburg.

Ende 2016 schwankte das Wertpapier zwischen 11 Euro und 12 Euro; im Sommer kletterte die Aktie auf über 12,50 Euro. Derzeit liegt der Kurs bei 12,40 Euro. Das Kursziel liegt bei 13 Euro.

Deutsche Wohnen SE

Die Deutsche Wohnen gehört – innerhalb Europas – zu den führenden Immobiliengesellschaften. Der operative Fokus liegt auf Bewirtschaftung und Entwicklung des Portfolios, wobei der Schwerpunkt ganz klar in Richtung Wohnimmobilien geht. Ende 2016 umfasste der Bestand mehr als 160.000 Einheiten.

Zu Beginn des Jahres 2017 lag der Aktienkurs der Deutsche Wohnen SE bei unter 30 Euro. Im Frühjahr begann der Kurs nach oben zu klettern – vor dem Sommerbeginn kostete die Aktie um die 35 Euro. Aktuell liegt das Wertpapier bei 37 Euro; das Kursziel liegt bei 41 Euro.

Aroundtown Property Holdings

Aroundtown Property Holdings ist der Gewerbeimmobilien-Spezialist, der sich auf die Bundesrepublik konzentriert hat. Dabei investiert die Gesellschaft vorwiegend in Bürogebäude, in Einzelhandelsobjekte und auch in Hotels. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Zypern, das Hauptlisting des Wertpapiers ist in Paris.

Anfang 2017 lag die Aktie noch bei 4 Euro, heute kostet eine Aktie rund 6 Euro. Auch hier ist das Kursziel interessant, das aktuell bei 7 Euro liegt.

Grand City Properties S.A.

Grand City Properties S.A. gehört zu den führenden Immobilien-Unternehmen, wobei sich das Unternehmen vorwiegend mit dem Kauf, der Restrukturierung und der Optimierung von Immobilien befasst.

Das Jahr 2017 war eine Berg- und Talfahrt. Zu Beginn des Jahres 2017 lag der Aktienkurs bei unter 16 Euro, im Februar bei über 18 Euro und im März wieder bei unter 17 Euro. Im Sommer kletterte das Wertpapier auf 19 Euro, bevor es wieder auf unter 17 Euro/Stück abstürzte. Derzeit kostet eine Aktie 19 Euro. Das Kursziel? 23 Euro/Aktie!

Fünf starke Aktien, mit denen man am Immobilienboom teilhaben kann was last modified: November 28th, 2017 by